St. Andreas Gemeinde Springe

Werktäglich Offene Kirche (10 bis 16 Uhr). Wir engagieren uns für Kirchenmusik, insbesondere den Kinder- und Jugendchor Quilisma, unseren Nachbarschaftsladen Doppelpunkt und das Café International.

Profile-small

Praktikant in St. Andreas

Mein Name ist Anton Gasch. Ich bin 16 Jahre alt, gehe auf das Otto-Hahn-Gymnasium in Springe und besuche dort die zehnte Klasse. Im Zuge des Betriebs Praktikums, das unsere Schule im zehnten Jahrgang veranstaltet, habe ich mich bei Pastor Klaus Fröhlich beworben und bin nun vom 09.01.2017 - 20.01.2017 als Praktikant mit ihm unterwegs. Folgende Fragen möchte ich am Ende meines Praktikums beantworten können:

Warum wird man Pastor?

Was macht das Leben als Pastors aus?

Wie sieht das Studium aus?

Wann ist der Tag für den Pastor zu Ende?

Wie ist eine Predigt aufgebaut?

Ich bin sehr gespannt auf die Antworten, die ich nach zwei Wochen Praktikum als Eindrücke mitnehmen kann und dann werde ich auch wissen, ob die Arbeit eines Pastors eigentlich viel im Büro ist oder nicht.

Anton Gasch

 






Dokument: Anton_Gasch.jpg (JPG)
1376057185.xs_thumb-

Johannes Schnabel, der Stadtkantor

Der Neue auf der Orgelbank

Nach seinem Bachelorstudium der Kirchenmusik in Bayreuth mit Nebenfach Trompete will der aus Hof gebürtige Johannes Schnabel sein künstlerisches Orgelspiel vervollkommnen, und das in Lübeck bei Arvid Gast. Da liegt Springe sozusagen auf dem Weg – jedenfalls kann der neue Stadtkantor neben seinem Studium das Aufgabenfeld, das ihm Boris Schmittmann hinterlässt, bestimmt ebenso gut wie dieser ausfüllen.

Er stammt aus einem musikalischen Elternhaus. Seine Klavierlehrerin empfahl dem jungen Johannes, auch Orgelunterricht zu nehmen. Von da an war der kirchliche Weg bereitet: Gottesdienste in Hof und um Hof herum, Singen im Hofer Kammerchor, Studium in Bayreuth. Dabei machte er schon früh die Erfahrung, dass Musik Menschen verbinden kann, auch Kirchenferne auf einer anderen Ebene erreicht als das Wort. Er begreift Kirchenmusik sowohl von der Orgel als auch vom Posaunenchor als Teil der Verkündigung, wie es das gesprochene oder gesungene Wort ist. Wie kraftvoll und ausdrucksstark, aber auch behutsam er mit der Klais-Orgel in der Andreaskirche umgehen kann, haben viele Springer Gemeindeglieder bereits bei der Vorstellung der Kandidaten im September hören können. Neben der Gestaltung der Gottesdienste in St. Petrus und St. Andreas wird der Stadtkantor auch wieder mit der Posaunenchorarbeit betraut, für die er als Trompeter gut qualifiziert ist. Weitere Überlegungen hinsichtlich der Übernahme der Stadtkantorei werden auf Kirchenkreisebene angestellt. Nun ist ihm zu wünschen, dass er seine eigene Begeisterung für Kirchenmusik bei möglichst vielen Gelegenheiten zeigen kann und dabei Springe nicht nur als Durchgangsstation in seiner Karriere begreift, sondern es ihm gelingt, eigene Fäden zu knüpfen und diese zu einem musikalischen Netz in der Stadt zu verbinden.

Karin Müller-Rothe

1376057185.xs_thumb-
1482084296.medium_hor

Bild: Pressedienst

Beitrag zum Lutherjahr 2017 - Wanderausstellung

Lutherbilder

aus sechs Jahrhunderten und aus der Gegenwart

500 Jahre nach der Reformation ist es an der Zeit, Martin Luther in seinem leidenschaftlichen Ringen um die christliche Wahrheit neu zu begegnen. Seine bohrenden Fragen nach dem Zustand der Welt und der Kirche, sein kritischer Umgang mit der Tradition, seine Zuversicht im Hier und Jetzt, geben dem Lutherbild sehr lebendige Konturen. Die Dynamik seiner Persönlichkeit hat die Vergangenheit mitgestaltet und kann noch heute zu gesellschaftlichem Engagement ermuntern.

Alle haben wir vermutlich eine Vorstellung von Martin Luther. Inspiriert durch die Ausstellung in der St. Andreaskirche, sehend und betrachtend, hörend und erzählend, kann sich ein ebenso intensiver wie spannender Austausch entwicken. Alle Interessierte sind eingeladen zum Mitmachen und auch zum Feiern. Denn mit vielen Veranstaltungen während der Ausstellungszeit möchte die St. Andreas-Kirchengemeinde Sie ermuntern, sich mit Ihrem persönlichen Lutherbild auseinanderzusetzen.

Die Ausstellung beziehungsweise das Gesamtprojekt findet statt in Kooperation mit dem Otto-Hahn-Gymnasium Springe und der landeskirchlichen Gemeinschaft Springe.

Martin Luther als Thema protestantischer Bilddarstellung hat das Bildbewusstsein evangelischer Kreise und seit dem 19. Jahrhundert das der Deutschen insgesamt wie kaum ein anderes Thema geprägt. Luther-Darstellungen finden sich bis heute im öffentlichen, kirchlichen und häuslichen Raum. Die Grundtypen fast aller Lutherbilder gehen auf die Reformationszeit zurück und verbinden sich mit der Werkstatt des älteren und jüngeren Lucas Cranach. Daher spannt sich der Bogen der präsentierten Lutherbilder in der Ausstellung vom 16. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart.
Doch jede Zeit schafft sich ihr eigenes Lutherbild.

Als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten deutscher Geistes- und Kulturgeschichte war Luther dabei auch der Verherrlichung und der Instrumentalisierung ausgesetzt – je nach dem Leitbild einer gerade geltenden Denk- und Glaubensrichtung. Das Lutherbild einer Zeit ist mithin Spiegel des Geisteslebens, das sich auch in der Kunstgeschichte artikuliert.

Texte des Kulturhistorikers Andreas Kuhn erläutern die aufschlussreichen Zusammenhänge von Geistes-, Kunst- und Theologiegeschichte, wie sie insbesondere in Lutherbildern zum Ausdruck kommen.

Die Ausstellung wird am Freitag, dem 10. März um 19.00 h in St. Andreas eröffnet und ist dann bis zum Sonntag, dem 9. April zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

Der Begleitband zur Ausstellung „Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten“ ergänzt die 40 Porträts der Ausstellung um eine weitere Auswahl von 60 Porträts aus ganz Deutschland.

1376057185.xs_thumb-
1481291027.medium_hor

Bild: PR Maybach

Maybachs bundesweite Christlich Satirische Unterhaltung

VIVA la Reformation!“

Dass Kirche und Kabarett eine gelingende Einheit bilden können, zeigt der bundesweit erfolgreiche Kabarettist und Pfarrer Ingmar Maybach in seiner Christlich Satirischen Unterhaltung, mit der er am 16. Februar 2017 um 19.00 h in St. Andres Springe, St. Andreas-Straße 5, 31832 Springe gastiert.

Auch im dritten Programm „VIVA la Reformation!“ wird wieder der bewährte humoristische Brückenschlag zwischen Politik und Religion geübt. Hier wird das Beste und das Neueste von der bundesweiten CSU geboten: Neben der Frage nach den Spuren des Protestantismus in der deutschen Politik gibt es „Reformation zum Selbermachen“, eine Analyse der konfessionellen Aspekte der Eurokrise, sowie eine aktuelle Betrachtung des Münsteraner Täufer-Reichs als evangelischem IS. Ja, auch der Protestantismus kann radikal sein!

Zum großen Jubiläumsjahr wird die bundesweite CSU verstärkt durch „Die fabelhaften Wartburg-Brothers“. Zwei ehrliche Country-Blues-Gitarren und die Kirchenorgel – Johnny Cash meets Johann-Sebastian Bach. Auch das wird lustig!

Ein großer Spaß für alle, die zum 500-järigen Reformationsjubiläum einen neuen Blick auf kirchliches Treiben und Selbstverständnis wagen wollen. Dabei muss man nicht bibelfest oder ein fleißiger Kirchgänger sein, um über die Ausführungen des Soziologen, Theologen und Kabarettisten herzhaft lachen zu können.

Pfarrer Ingmar Maybach stand als politischer Kabarettist bereits mit Bodo Wartke, Arnulf Rating, Urban Priol und Kurt Krömer auf der Bühne. Durch den Kontakt zum Babenhäuser Pfarrerkabarett während des Vikariates erfolgte vor zehn Jahren der Wechsel in das Genre des Kirchenkabaretts. Seitdem haben in über 600 Vorstellungen mehr als 80.000 begeisterte Zuschauer den ”Spaßmacher Gottes” (Tagesspiegel) erlebt.

Karten gibt es für 20,- € zu den Öffnungszeiten im Gemeindebüro der St. Andreas-Kirchengemeinde, St. Andreas-Straße 5, 31832 Springe und ab Anfang Januar bei der Buchhandlung Am Nordwall in Springe.
Weitere Informationen: www.pfarrer-maybach.de



1376057185.xs_thumb-

Café International

Treffpunkt für Menschen aller Nationalitäten und Religionen
مقهى الدولية في Springe. للناس من جميع الجنسيات والديان
November تشرين الثاني
Sonntag, 27.11.16 | 14 – 16 Uhr | Gemeindehaus St. Andreas
16 صباحا في قاعة أبرشية سانت أندرو - الحد 27 نوفمبر 14
Dezember ديسمبر
Freitag bis Sonntag, 2. - 4.12.16 | Weihnachtsmarkt | 25.12. fällt aus!
04 ديسمبر في سوق عطلة عيد الميلد. ل في 25 ديسمبر - !من 02
Januar يناير
Sonntag, 29.01.17 | 14 – 16 Uhr | Gemeindehaus St. Andreas
16 مساء في قاعة أبرشية سانت أندرو - الحد 29 يناير 14
Februar فبراير
Sonntag, 26.02.17 | 14 – 16 Uhr | Gemeindehaus St. Andreas
16 مساء في قاعة أبرشية سانت أندرو - الحد 26 فبراير 14

Dokument: Cafe_Intern-Termin-... (PDF)
1376057185.xs_thumb-
Impressionen in Bildern

Ökumenischen Kirchentag am Deister in Springe

Und eingefangen Gesprächsfetzen:
"Das war ein wundervoller Tag." "Für's erste hab ich jetzt erst mal genug Kirche gehabt." "Die Podiumsdiskussion war so erfrischend anders. Ehrlicher, als man es aus dem Fernsehen gewöhnt ist." "Da bleibt auf jeden Fall was bei mir hängen." "Wir sind Viele." "Dieser riesig Chor am Schluss! Super." "Eigentlich wollte ich nur kurz vorbeischauen, und dann bin ich bis zum Schluss geblieben." "Manche Gespräche waren echt anstrengend. Jetzt brauche ich erst mal Ruhe." "Der Mond ist aufgegangen", wie lange ich das nicht mehr gesungen hatte. Und jetzt mit so vielen zusammen!" "Jetzt ein Glas Wein und noch mal über vieles nachdenken." "Gibt es das auch in katholisch?"
1478385813.medium

Bild: G.C. Saloga

1376057185.xs_thumb-

Eine runde Sache - Bitte Platz zu nehmen!

Einige Monate war er im Sommer ungastlich leer, der Raum unter der Linde auf dem Kirchplatz, denn die alte Bank musste abgebrochen werden. Sehr zum Leidwesen von vielen Besucherinnen und Besuchern. Doch das Warten hat sich gelohnt. Dankbar denk sicher nicht nur der Kirchenvorstand an die Spenderinnen und Spender, die die passgenaue Herstellung der neuen "Runde Bank" durch ihre Unterstützung ermöglicht haben. Ein nicht nur bequemes, sondern auch wunderbar an diesen Ort passendes Unikat ist entstanden. Schauen Sie doch mal vorbei, am Besten, solange der Herbst noch schöne Tage bereithält.

Bild: Saloga

1376057185.xs_thumb-
Gemeindebreif Nr. 5-2016

"Doppelpunkt" online lesen

Rufen Sie einfach unter der Rubrik "Gemeindebrief" die neueste Ausgabe auf und laden sich diese, wenn Sie mögen, auf Ihren Rechner. In Ruhe blättern und lesen sowie notieren, welche Termine Sie in diesem Winter auf keinen Fall verpassen wollen. 
1478273238.medium_hor

Bild: Doppelpunkt

1376057185.xs_thumb-

Ernte-Dank-Gottesdienst

Friedel Bormann, seit Jahrzehnten ehrenamtlich für den Kirchenvorstand von St. Andreas engagiert, zeigte sich beeindruckt: Besonders schön präsentiere sich die Dekoration zum Ernte Dank in diesem Jahr.
Gespendet wurde die ausgebreitete bunte Vieldfalt von den Springer Landwirten Henning Bormann und Friedrich Bartels. Viele der Gottesdienst-BesucherInnen folgten der Einladung von Superintendent i. R. Christian Klatt, und bewunderten im Anschluss an die Andacht die Gaben aus nächster Nähe.
1475410576.medium

Bild: G.C. Saloga

Friedel
vor 3 Monaten
Zur Info Gruß Christian
1376057185.xs_thumb-

Nur eine halbe Stunden, aber welch ein Genuss!

Mittagskonzert in der St. Andreas Kirche Springe

Der helltönende Sopran wechselte sich kontrastreich ab mit einem ausdrucksstarken Barriton. Die Sängerin und der Sänder aus Detmold beeindruckten mit ihren wohlkingenden Stimmen die BesucherInnen des Mittagskonzert an diesem herbstlich-trüben Oktober-Samstag. Was das Publikum neben leisen aber dennoch hörbar ergriffenen Seufzern auch durch anhaltenden Applaus zum Ausdruck brachte.
Ein kleines Format, das es in sich hat, das ist dieses monatliche Mittagskonzert in der St. Andreas-Kirche Springe eigentlich immer. Mit sicherem Händchen wählt Stadtkontor Boris Schmittmann aus und serviert dem Publikum musikalische Schmanckerln. Auf das nächste Konzert am ersten Samstag im November darf man gespannt sein.


1475345061.medium

Bild: Kahlert

Weitere Posts anzeigen