St. Andreas Gemeinde Springe

Sie sind eingeladen in unsere werktäglich geöffnete Kirche (10 - 16 Uhr) sowie zu diversen Veranstaltungen (siehe Termine). Hauptgottesdienst Sonntag 11 Uhr. Herzlichen willkommen bei St. Andreas!

1376057185.xs_thumb-
1529412058.medium_hor

Bild: saloga

Zwei Köpfe auf Augenhöhe

Einstige Gefahrenquelle wird zum Kunstwerk

Aus dem Baumstumpf der Linde, welche im Sommer 2017 gefällt werden musste, - Sie erinnern sich? Der Brandkustenpilz hatte den 100-jährigen Baum befallen, - wächst seit dem 18. Juni eine aussagefähige Skulptur. Hiwame und Doufougo Konaté aus Ouri (Burkina Faso) gestallteten das Kunstwerk auf dem Gelände des Schmiedekünstlers Andreas Rimkus in Springe. 

Mit den Überresten der einstigen Gefahrenquelle verbindet sich nun harmonisch eine Holz-Skulptur, ein 2,20 Meter hohes Kunstwerk, dessen Rohstoff (Teilstück eines Eichenstammes) eine Spende von Katrin Woitack, Äbtissing des Damenstifts Fischbeck, ist. Offiziell enthüllt wird die Skulptur zwar erst während des Andreas-Fest am 18. August, was aber nicht bedeutet, dass sie bis dahin auf dem Kirchplatz versteckt wird. Im Gegenteil, Besuchende und SpaziergängerInnen sind eingeladen, sich bereits jetzt einen Eindruck zu verschaffen. "Ist das nicht genau das, was uns hier in der Gemeinde umtreibt? Kommunikation zwischen beziehungsweise mit den unterschiedlichsten Menschen?", so Klaus Fröhlich, Pastor der St. Andreas Gemeinde Springe mit Blick auf das Kunstwerk. Ein zufällig auf dem Kirchplatz während des Aufbaus vorbei kommender Besucher hält dagegen: "Tanzen. Die tanzen. Ganz eindeutig."
Mit den Spenden der diesjährigen Jubiläumskonfirmanden ist bereits ein großer Teil der Finanzierung gesichert. Der Kirchenvorstand bittet darum, außerdem das im vergangenen Jahr für einen neuen Baum gegebene Geld nun für die Skulptur verwenden zu dürfen. Spenderinnen und Spender, welche die noch vorhandene Lücke bis zur vollständigen Finanzierung schließen, haben am 18. Juni nachmittags die Gelegenheit, auf der mobilen Stanzmaschine von Andreas Rimkus eigenhändig eine Plakette mit ihrem Namen anzufertigen, welche nahe der Skulptur angebracht werden kann.
1376057185.xs_thumb-
EKD

Jung - Evangelisch - Engagiert

Junge Christinnen und Christen stärken Demokratie. Studie belegt Zusammenhang zwischen Religiosität und ehrenamtlichem Engagement junger Menschen.
Hannover (ots) - Jugendliche und junge Erwachsene wollen aktiv an der Gestaltung von Kirche und Gesellschaft mitwirken. Das ist das Ergebnis der, an der Evangelischen Akademie Berlin vorgelegten, Engagement-Studie.
1528742535.medium

Bild: anklicken und staunen

1376057185.xs_thumb-
1528741308.medium_hor

Bild: C. Bormann

Anmeldung für den Konfirmations-Unterricht

Bei Fragen wenden Sie sich an .... Frau Bormann

Nach den Sommerferien übernimmt Corinna Bormann das KU 3-Angebot in der St. Andreas Kirchen-Gemeinde. Der Konfirmandenunterricht beginnt bei uns im 3. Schuljahr, daher kurz „KU 3“ genannt.
14-tägig am Montagnachmittag treffen sich die Mädchen und Jungen für 1 ½ Stunden zum Unterricht, um lebendig und fröhlich, spielerisch und kreativ die Bibel und den Glauben zu entdecken.

Die Teilnahme an diesem ersten Konfirmandenjahr ist Voraussetzung für eine spätere Konfirmation. (Ein Anmeldeformular finden Sie auf dieser Seite etwas weiter unten)
Eingeladen sind Kinder, die nach den Sommerferien die 3. Klasse besuchen - auch Nichtgetaufte sind herzlich willkommen.
Los gehts am 13. August um 15:30 Uhr im Gemeindehaus.
Nähere Auskünfte: Diakonin Corinna Bormann Tel: 05102 915047 oder per mail: diakonin.bormann@t-online.de

1376057185.xs_thumb-
1529402687.medium_hor

Bild: Verlag Andere Zeiten

Verlag Andere Zeiten - Blog der Mitarbeitenden

"Mein Sonntag"

In unregelmäßigen Abständen verweisen wir auf den Blog von Andere Zeiten. Vergangenen Sonntag machte sich Iris Macke so ihre Gedanken.

17. Juni Im Frühjahr 2006, wenige Monate vor unserer Hochzeit, lernte ich meinen Mann von einer mir bis dahin unbekannten Seite kennen. Der sonst so offene, zu allen Begegnungen und Unternehmungen bereite Mensch mauerte plötzlich. Eine Verabredung mit Freunden? »Da kann ich nicht, da ist WM.«  Ein gemeinsames romantisches Urlaubswochenende? Die Antwort darauf ein belustigtes Schnauben. »Da ist WM!« ...  weiterlesen:http://www.anderezeiten.de/aktuell/aktuell-detail/ddc10316d807f695688047241e24a151/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=337&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail
1376057185.xs_thumb-
1528465498.medium_hor

Bild: St. Andreas/St. Petrus

Neuer Gemeindebrief jetzt online

Doppelpunkt - Ausgabe 3/2018

Informieren Sie sich gleich hier: online, aktuelle, umfassend

Aus dem Inhalt:
- Geistliches Wort: Pastor Eckhard Lukow
- Was hat Glaube mit Kirche zu tun? Antworten zu oft gestellten Fragen
- Selbstbestimmung und Fürsorge am Ende des Lebens, Erben und Vererbe
- Bunter Spaß am Tag der Vereine im Nachbarschaftsladen Doppelpunkt
- Corinna Bormann, Die neue Diakonin stellt sich vor. Konfirmandenunterricht „KU3“, Hauptkonfirmandenunterricht
- Die Reformation geht weiter: Antonius Corvinus
- Neuer und alter Kirchenvorstand
- Café International
- Andreasfest rund um die Linde am 17. bis 19. August 2018
- Kinder- und Jugendchor Quilisma
- Beurlaubung des Stadtkantors, Konzert mit Gedichten der Elisabeth von Calenberg
- Bestattungskultur im Wandel
- "Kirche trifft...“
1376057185.xs_thumb-
1528222175.medium_hor

Bild: Bundesverband Kinderhospiz

Deutschland als Vorbild für weltweite Bewegung

6000 Kilometer für die Kinderhospizarbeit

Kinder-Lebens-Lauf macht am 29. Juni Station beim Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Region Hannover

Der Bundesverband Kinderhospiz veranstaltet den „Kinder-Lebens-Lauf“. In der Art einer Pilgerreise werden dabei Tausende Läufer über 6000 Kilometer zurücklegen – von Kinderhospiz zu Kinderhospiz, einmal rund um Deutschland. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, im Rollstuhl, mit Inline Skates oder auch im Krankenhausbett – die gewaltige Strecke wird von Mitarbeitern der Kinderhospizeinrichtungen, von Ehrenamtlichen, von Unterstützern und freiwilligen Helfern bewältigt – mit und für Familien, die ein lebensverkürzend erkranktes Kind haben.

In Deutschland gibt es mehr als 40.000 Kinder und Jugendliche, die so schwer erkrankt sind, dass sie nicht erwachsen werden. „Das Umfeld hält es oft nicht aus, mit dem Thema Kinder und Tod umzugehen“, weiß Sabine Kraft. Deshalb veranstaltet die Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz gemeinsam mit den Mitgliedern des Verbands den Kinder-Lebens-Lauf. „Zum einen möchten wir alle gemeinsam auf die Lage der betroffenen Familien aufmerksam machen und dazu beitragen, dass Hemmschwellen abgebaut werden“, so Kraft. „Zum anderen möchten wir das Hilfsnetzwerk an Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland präsentieren. Kinderhospize nimmt man in der Regel erst wahr, wenn man sie braucht. Das möchten wir ändern.“

Wo laufen sie denn? Karte anklicken und damit vergrößern

Kontakt: KiHo ASB – Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Hannover - Arbeiter-Samariter-Bund, Petersstr. 1-2, D-30165 Hannover, Tel: 051135 85 4 - 4, E-Mail: b.sudmann@asb-hannover.de 
Schirmherrin: Annika de Buh, Botschafterin: Sabrina Hering



1376057185.xs_thumb-

Anmeldeformular KU 3-Unterricht

Antworten auf eventuelle Fragen erhalten Sie bei Corinna Bormann, Tel: 05102 915047 oder per mail: diakonin.bormann@t-online.de
-------
Formular:
Download bitte herunterladen, ausfüllen und abschicken/abgeben: Gemeindebüro St. Andreas Str. 5, 31832 Springe.
Dokument: Anmeldung_KU3_St._A... (TXT)
1376057185.xs_thumb-
25. Mai: Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung tritt inkraft

"WhatsApp geht überhaupt nicht"

Datenschutz in der EKD (Evangelische Kirche in Deutschland)

Im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) erklärt der EKD-Datenschutzbeauftragte Michael Jacob, warum die Kirche ein eigenes Gesetz hat, warum er sich keine Sprachassistenten im Gemeindebüro vorstellen kann und warum er die Aktivitäten von kirchenleitenden Personen bei Facebook teilweise kritisch sieht.

Seit dem 25. Mai gilt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung. Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat im vergangenen November ein eigenes Datenschutzgesetzt beschlossen. https://kirchenrecht-ekd.de/document/39740

Warum hat die Kirche eigene Regeln?

Michael Jacob: Wir haben lange darum gekämpft, dass in der Datenschutz-Grundverordnung eine Möglichkeit geschaffen wird, wonach die Kirchen ihr eigenes Recht behalten dürfen, wenn es sich an den Standards der EU-Regeln orientiert. Das hat der kirchliche Gesetzgeber getan. Wir haben in Deutschland einen besonderen Status der Kirchen und ebenso hat das Thema Datenschutz einen besonderen Status für die Kirchen. Der Datenschutz kommt aus dem Beicht- und Seelsorgegeheimnis. Schon sehr früh hat sich die Kirche um den Schutz dessen gekümmert, was wir heute personenbezogene Daten nennen.... hier weiterlesen https://www.evangelisch.de/inhalte/150140/23-05-2018/der-ekd-datenschutzbeauftragte-michael-jacob-ueber-die-dsgvo-und-die-eu-verordnung?kamp=b-014
mehr zum Thema:

Datenschutz olé


1527341674.medium

Bild: evangelisch.de

Ulrich S vor 23 Tagen
Generation Gemeindebrief :) http://www.evangelische-medienarbeit.de/aktuelles/2018_02_23
1376057185.xs_thumb-
Fotogalerie

Konfirmationsfeier 12. Mai 2018

Weitere Impressionen vom Kirchplatz - wieder bei herrlichem Wetter - und einige Fotos aus der Kirche (selbstverständlich nicht während der Feier aufgenommen).
Klicken Sie sich einfach durch die Fotogalerie.
1526159403.medium

Bild: gcs

1376057185.xs_thumb-

Konfirmationsfeier am 10. Mai

Bilder sagen mehr als 1000 Wort!

1525978097.medium

Bild: gcs - antippen und mehr ansehen

Weitere Posts anzeigen