St. Andreas Gemeinde Springe

Sie sind eingeladen in unsere werktäglich geöffnete Kirche (10 - 16 Uhr) sowie zu diversen Veranstaltungen (siehe Termine). Hauptgottesdienst Sonntag 11 Uhr. Herzlichen willkommen bei St. Andreas!

1376057185.xs_thumb-

5. Fastensonntag - Judica

Meinen Beruf: habe ich gewählt. Meine Kleidung wähle ich auch. Was ich denke, sagen ich. Wenn ich wollte, würde ich Fußball spielen. Ich könnte Frauen lieben, Nonne sein,  Bischöfin oder Herzchirurgin (jedenfalls theoretisch). Ob ich Kinder haben möchte oder nicht, kann ich entscheiden. (Ob sie dann wirklich kommen, liegt nicht in meiner Hand.) Ich kann ein Bankkonte eröffnen, ein Haus kaufen, eine Firma günden. Ich kann, wenn es sein muss, vor Gericht gehen. Natürlich darf ich Auto fahren. Ich kann mich entscheiden zu glauben, weil es mein Leben aufregender macht. Aber niemand zwingt mich.
Ich könnten Bundeskanzlerin werden oder jetzt, in gesetztem Alter, Bundespräsidentin. Ich habe Glück gehabt. Ich bin in einem Land geboren, in dem das möglich ist. Meine Familie hat mich unterstützt. Niemand hat mir das Gefühl gegeben, etwas nicht erreichen zu können, weil ich eine Frau bin oder Christin, weil ich blond bin oder an einem Dienstag geboren - jedenfalls niemand, der sich nicht widerlegen ließe. Das Glück haben nicht alle. Deshalb: "Tu deinen Mund für die Stummen auf. Schaffe Recht den Unterdrückten."
Wer sonst, wenn nicht ich?
Susanne Niemeyer, Verlag Andere Zeiten

1521390720.medium

Bild: Verlag Andere Zeiten

1376057185.xs_thumb-

MüRo orgelt ...

... in der Regel täglich zwischen 12 und 14 Uhr. Karin Müller-Rothe (alias MüRo) Vorstandsvorsitzende der St. Andreas Gemeinde und beigeisterte Orgelspielerin, übt sich stetig auf der Königin der Instrumente, um ihre Fertigkeiten weiter zu verbessern.
Zuhörerinnen und Zuhörer stören dabei nicht, sondern sind im Gegenteil herzlich willkommen. Schauen/hören Sie gern mal rein.

Bild: gcs

1376057185.xs_thumb-
Kirchenvorstandswahl 2018

Die Wahl ist "gelaufen"

In den zukünftigen Kirchenvorstand (KV) gewählt wurden:

Sarah Blödorn (187 Stimmen)
Mareike von Döhren (203 Stimmen)
Yvonne Lippel (160 Stimmen)
Karin Müller-Rothe (220 Stimmen)
Tim Welliehausen (232 Stimmen)
Daniel Zimmermann (159 Stimmen)

Ersatzkirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher:
Gisela Saloga (84 Stimmen)
Ulrike Hoffmann-Bürrig 83 Stimmen)
Christian Waltsgott (79 Stimmen)

12,4% der Gemeindemitglieder beteilitgten sich an dieser Wahl, was deutlich mehr ist als bei der Wahl vor sechs Jahren. Damals lag die Wahlbeteiligung unter 10%. Sämtliche Kandidatinnen und Kanditaten, die sich zum ersten Mahl zur Wahl stellten, ziehen in den zukünftigen KV ein. Herzlichen Dank an alle, die sich bei der Vorbereitung und Durchführung der Wahl engagiert haben.
Korrektur: 11,9 % der Wahlberechtigten beteiligten vor sechs Jahren an der Wahl.

Bild: gcs

1376057185.xs_thumb-
KV-Wahl 2018

Die Wahl "läuft"

Gleich nach dem Sonntagsgottesdienst machen die ersten Gemeindemitglieder Gebrauch von ihrem Wahlrecht.

Bild: gcs

1376057185.xs_thumb-

4. Fastensonntag - Leatare

Dein Kind kommt zur Schule, es ist groß, freue Dich! Beim Einschulungsgottesdienst laufen mir die Tränen über die Wangen. Es sind nicht nur Freudentränen.
Freue dich, du hast Urlaub und kannst dich entspannen! Doch mit der Ruhe kreisen die Gedanken um all das, was im Leben gerade nicht so rund läuft. Ich bin angespannt.
Es ist bald Ostern, also freue dich, die Fastenzeit ist zur Hälfte geschafft! Ich bin gereizt und will am liebsten mein Fasten brechen.
Ich kenne sie gut, diese Situationen, in denen ich denke: "Los! Du solltest dich eigentlich freuen!" Aber kann mir das denn befohlen werden? Freude auf Knopfdruck funktioniert bei mir nicht. Ich grübele beim Autofahren vor mich hin, über die Freude und das Freuen-Sollen und ramme eine Bordsteinkante, rechts sind beide Autoreifen sofort platt. Das Geld für die Reifen war eigentlich bereits für das Geburtstagsgeschenkt meines Mannes verplant gewesen. "Laetare, freuet euch, schön wär's'", denke ich. Zuhause verschluckt sich mein Jüngster an einem Bonbon: erst nach Schreckminuten rutscht das Ding mit viel Wasser endlich an die richtige Stelle. Jetzt freue ich mich. Jetzt freue ich mich richtig. Und ich sehe, wie nahe sich Leid und Freude sein können. Schatten und Licht. Tief und Hoch. Ich greife nach meiner Geige und fiedele ein bisschen vor mich hin - von Moll zu Dur. Bald ist Ostern.
Sarah Seifert, Verlag Andere Zeiten
1520745805.medium

Bild: Verlag Andere Zeiten

1376057185.xs_thumb-
Wer ist wer ???

"Unsere" Konfirmandinnen und Konfirmanden


1520546353.medium

Bild: S. Schmidt

1376057185.xs_thumb-
e - wie Evangelisch

Das Beten



"Mit Gott sprechen wie mit einem Freund. Egal wann, wie und wo. Das ist beten"
1376057185.xs_thumb-

3. Fasten-Sonntag - Oculi


Anfangs war ich seinem Blick ausgewichen. Der Obdachlose im Park nervte mich ein bisschen. Obwohl er mir nichts tat. Meist saß er auf seiner Bank und sah vor sich hin. Als ich mit meiner Tochter auf der Wiese spielte, schaute er uns zu. Schon ein bisschen älter der Mann, gelichtetes Haar, grauer Bart. Vielleicht war er dankbar für die Ablenkung. Aber ich fühlte mich unangenehm beoachtet - bis unsere Blicke sich trafen. Es war ein warmer Blick, der mich traf. Freundlich. Ein bisschen amüsiert. Der Obdachlose hatte trotz seiner Krücken den Ball zurückgekickt. Als wir ins Gespräch kamen, erfuhr ich, wieso und wie die Bank zu seinem Zuhause geworden war. Und dass er uns gerne zuschaute. Seither ist der Obdachlose im Park nicht mehr der Obdachlose für mich, sondern Herr B. Radele ich durch den Park, winke ich ihm zu und rufe: "Halle Herr B.". Spiele ich mit meiner Tochter auf der Wiese, lasse ich mir gern zukucken - gern auch zur Unterhaltung. Ich fühle mich nicht mehr beobachtet, sondern angeschaut. Und schaue zurück.
Kai-Uwe Scholz, Verlag andere zeiten

PS Das gefällt Ihnen! In der Rubrik "Fastenzeit 2018" finden Sie mehr davon.
https://st-andreas-gemeinde-springe.wir-e.de/fastenzeit-2018
1520179093.medium

Bild: Verlag andere zeiten

1376057185.xs_thumb-
1519910991.medium_hor

Bild: NDR Kultur

Tipp aus den Weiten des Internets

Buchvorstellung: Martin Mosebach - "Die 21"

https://www.ndr.de/kultur/buch/Martin-Mosebach-Die-21-,dieeinundzwanzig102.html

Der Jurist und Autor Martin Mosebach beschreibt in seinem Reisebericht die Welt der koptischen Christen in Ägypten und deren Verarbeitung der Ermordung von 21 Männern einer Gemeinde, die 2015 in Lybien durch den IS umgebracht wurden. Anders als sonst häufig, interessiert sich Mosebach für die Opfer, fokussiert sich also nicht auf die professionell inszenierten Greuel der Terrororganisation.
1376057185.xs_thumb-
1519691994.medium_hor

Bild: imago

Immer am Aschermittwoch ... beginnt die Fastenzeit

Sieben Wochen ohne - oder lieber mit?

Unter der Rubrik "Fastenzeit" finden Sie bei uns wöchentlich einen Impuls*, dazu Anregungen und hier in der Rubrik "Aktuelles" die Gelegenheit, eigene Gedanken und Erlebnisse mit anderen zu teilen während dieser Zeit auf dem Weg auf Ostern zu. 

Die Fastenzeit kann eine Unterbrechung sein von ebenso liebgewordenen wie auch lästigen Gewohnheiten. Eine Überprüfung gewissermaßen. Brauche ich das wirklich, oder belastet ich mich mit Überflüssigem? Kann ich mir neue Rituale vorstellen, die meinen Alltag bereichern? Und den von meinen Mitmenschen gleich mit? Ein tägliches Kompliment beispielsweise, dessen Empfänger am jeweiligen Morgen noch nicht feststeht.


Welche Dinge und welche Verhaltensänderungen eignen sich und wie hält es eigentlich der EKD-Vorsitzende beim Fasten und worauf freuen sich Fastende? Antworten finden Sie hier: https://www.thinglink.com/scene/888078092898140162

Fasten Sie vor Ostern? Falls ja: Wie gestalten Sie diese sieben Wochen? Falls nein: Haben Sie sich bewusst dagegen entschieden oder spielt das Fasten für Sie keine Rolle?

Tauschen Sie sich aus unter  http://www.anderezeiten.de/forum/ und hier auf der Homepage von St. Andreas Springe oder schauen Sie nach, was Sie zum Thema finden unter https://7wochenohne.evangelisch.de

Was halten Sie von der christlichen Tradition des Fastens vor wichtigen Ereignissen wie Ostern? Können Sie von eigenen Erfahrungen berichten?

*Sonntags-Impuls aus dem Fasten-Wegweiser, Verlag 'andere zeiten'

Weitere Posts anzeigen