St. Andreas Gemeinde Springe

Werktäglich Offene Kirche (10 - 16 Uhr). Wir engagieren uns für Kirchenmusik, den Kinder- und Jugendchor Quilisma, den Nachbarschaftsladen und das Café International. Hauptgottesdienst Sonntag 11 Uhr.

1376057185.xs_thumb-

Eine runde Sache - Bitte Platz zu nehmen!

Einige Monate war er im Sommer 2016 ungastlich leer, der Raum unter der Linde auf dem Kirchplatz, denn die alte Bank musste abgebrochen werden. Sehr zum Leidwesen von vielen Besucherinnen und Besuchern. Dank vieler Spenderinnen und Spender konnte im Herbst 2016 eine neue Bank rund um die Linde aufgebaut werden.
Ein nicht nur bequemes, sondern auch für diesen Ort passendes Unikat ist entstanden. Schauen Sie doch mal vorbei, insbesondere jetzt, wo der Frühling immer öfter mit angenehm warmen Temperaturen daher kommt.

Bild: vorher ... nachher

1376057185.xs_thumb-

Ernte-Dank-Gottesdienst

Friedel Bormann, seit Jahrzehnten ehrenamtlich für den Kirchenvorstand von St. Andreas engagiert, zeigte sich beeindruckt: Besonders schön präsentiere sich die Dekoration zum Ernte Dank in diesem Jahr.
Gespendet wurde die ausgebreitete bunte Vieldfalt von den Springer Landwirten Henning Bormann und Friedrich Bartels. Viele der Gottesdienst-BesucherInnen folgten der Einladung von Superintendent i. R. Christian Klatt, und bewunderten im Anschluss an die Andacht die Gaben aus nächster Nähe.
1475410576.medium

Bild: G.C. Saloga

Friedel
vor 10 Monaten
Zur Info Gruß Christian
1376057185.xs_thumb-

Leben braucht Gleichgewicht

Da staunt der zufällig über den Kirchplatz Spazierende: Rund um die Andreas-Kirche wird balanciert und mit allerlei Seilen hantiert. Männer (der kirchlichen Männerarbeit) kochen, grillen und schenken aus, was dem leiblichen Wohl förderlich ist.
 
Mit Gottesdienst und Bühnenprogramm, bei Musik und Tanz oder einfach bei Gesprächen von Mann zu Mann stellte der Aktionstag "Auf dem Seil" das Thema Lebens-Balance in den Mittelpunkt und veranschaulichte, wie Gleichgewicht gelingen kann. Eingeladen hatte der Kirchenkreis Laatzen-Springe und seine Männergruppe "Mann und Maus".
Ein Tag nicht ausschließlich für Männer. Frauen, Jugendliche und Kinder waren ausdrücklich herzliche eingeladen. Viele Männer kamen mit ihren Kinder und erlebten gemeinsam einen zwar ereignisreichen und ausgefüllten aber dennoch entspannten Nachmittag.
Und wer bisher glaubte, die Reeperbahn gäbe es nur auf St. Pauli, der wurde eines besseren belehrt: einmal theoreisch vom anwesenden Reepschläger, der erklärte, dass in der Seefahrt ein Tau Reep genannt wird. Sowie praktisch, denn der Fachmann demonstrierte das Gesagte umgehend an der eigenen Reeperbahn (Seilerei).
1473686036.medium

Bild: Saloga

1376057185.xs_thumb-
1472465001.medium_hor

Bild: Diakonie Niedersachsen

53 Euro machen den Unterschied

Dieser Betrag fehlt bedürftigen Famileine für den Schulbedarf ihrer Kinder. Für Arbeitshefte, für Füller, für Zirkel und Tuschekästen. Unterstützen Sie die Petition der Diakonie Niedersachsen "Gerechte Teilhabe für bedürftige Kinder und Jugendliche" beim Deutschen Bundestag: https://epetitionen.bundestag.de
Hintergrund:
Familien, die Arbeitslosengeld II, einen Kinderzuschlag oder Wohngeld erhalten, bekommen aus dem "Bildungs- und Teilhabepaket" pro Schuljahr 100 Euro pro Kind. Diese Summe reicht aber nicht aus, das ermittelte eine neue wissenschaftliche Studie der Evangelischen Kirche. Der Bedarf liegt danach bei durchschnittlich 153 Euro.
Informieren Sie sich unter: www.gerechter-schulbedarf.de, www.facebook.de/Gerechter-Schulbedarf
1376057185.xs_thumb-

Neue Mitglieder für den Förderkreis Kirchenmusik

Das qualitativ anspruchsvolle Musik neben dem Engagement von Musikern, Sängerinnen und Sängern auch Geld erfordert, war für unseren ehemalien Kantor Cornelius Schneider-Pungs kein Geheimnis. Daher initiierte er von nunmehr 15 Jahren den "Förderverein Kirchenmusik für St. Andreas", und die Mitglieder der Kantorei nahmen die Idee gerne auf.
Dieser Förderkreis existiert auch nach der Pensionierung seines Gründers weiter und freut sich immer über musik- und kulturbeigeisterte neue Mitglieder. Denn auch Kirchenmusik benötigt frische Ideen ebenso wie eine verlässliche Finanzierung.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Karin Müller-Rothe, Tel. 05041-63482.
Ein regelmäßiger Mitgliedsbeitrag kommt für Sie nicht infrage? Auch eine Einzel- oder Anlassspende (beispielsweise anstelle von Jubiläums- und Geburtstagsgeschenken) hilft bei der Umsetzung von Projekten.
Kassenzeichen St. Andreas 100 353-SPE-001, IBAN: DE66 25193331 04000 0099
Herzlichen Dank.
Dokument: Förderkreis_Kirchen... (ODT)
1376057185.xs_thumb-

Kircheneintritt


Was immer Sie bewegt, den Weg (wieder) in die Kirche zu suchen – Sie sind in Ihrer evangelischen Kirche sehr herzlich willkommen!
Unsere Türen stehen offen: Wir laden Sie ein, den christlichen Glauben neu zu entdecken und gemeinsam mit anderen Christinnen und Christen zu leben.

Wo kann ich eintreten?
Klicken Sie einfach auf diesen Link: http://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/wir-fuer-sie/sie-persoenlich/kircheneintritt und Sie finden auf der Internetseite der Landeskirche Hannover unter anderem Informationen zum
Eintritt
Wiedereintritt
Konfessionswechsel
und
12 gute Gründe in der Kirche zu sein.

Alles Gute und Gottes Segen.





Dokument: Kircheneintritt_Web... (DOC)
1376057185.xs_thumb-
1446411630.medium_hor

Bild: Wissel

St. Andreas Kirche öffnet sich

Immer mehr Gotteshäuser bleiben werktags nicht mehr geschlossen. Und auch nicht am Sonntag nach dem Gottesdienst.

In manchen Orten steht selbst abends oder nachts niemand mehr vor verschlossenen Türen.

Das ist auch unser ambitioniertes Ziel. Bereits jetzt wird die St. Andreas Kirche in Springe werktags zwischen 10 und 16 Uhr aufgesperrt.

Wir freuen uns auf Sie.

Auf bald.

Gisela Saloga für den

Kirchenvorstand St. Andreas Springe


1376057185.xs_thumb-
1446115589.medium_hor

Bild: Wissel/Saloga

Ein Ort der Stille

Die spätgotische St. Andreas Kirche ist jetzt tagüber zeitweise auch für Besuchende ohne "offiziellen" Grund geöffnet. Wenn die Tür am Südeingang offensteht, dann ist jeder willkommen, egal ob nur "auf einen Sprung", etwa um eine Kerze anzuzünden. Oder um hier, an einem geschützten Ort, langsam zur Ruhe zu kommen, sich inspirieren zu lassen und durch einen Impuls Gedanken und Gefühlen eine neue Richtung zu geben. Ein gesonderter Bereich im hinteren Teil des Kirchenraum lädt ein zur Andacht, zum stillen Gebet und zur Meditation.

Ebenfalls eingeladen sind Touristen, die während ihres Rundganges durch die Springer Altstadt zur Kirche kommen. "Viele bedauerten bisher, dass diese meist verschlossen war", beobachtet eine Gärtnerin, die sich um die Pflanzen rund um den Kirchplatz kümmert. Zum Auftakt, so Kirchenvorsteherin Gisela Saloga, sei die Kirche nun werktäglich zwei Stunden geöffnet. Dieses Zeitfenster solle kontinuierlich vergrößert werden. Ehrenamtliche, die sich in der Gastgeberrolle wohlfühlen, werden zukünftig ein Team bilden und dafür sorgen, dass das Gotteshaus jeden Tag für mehrere Stunden geöffnet ist. "Wir müssen allerdings noch ein wenig organisieren, vor allem weitere Türöffner und Türöffnerinnen gewinnen, die sich verbindlich für ein oder mehr Stunden in der Kirche aufhalten."

Wie in früheren Zeiten können die Besucher wieder für sich allein ein Gebet sprechen, eine Bitte in ein Anliegenbuch schreiben oder sich in einen Bibelvers vertiefen. Informationsmaterial, wie ein kleiner Kirchenführer, liegen bald bereit ebenso wie kurze Texte als Impulse, die zum Nachdenken anregen sollen.

In Deutschland gibt es über 20.000 Kirchen und Kapellen, eine Vielzahl von ihnen ist inzwischen auch wochentags geöffnet und lädt Menschen zum Verweilen und Innehalten ein. Es sind junge und alte Menschen, Frauen und Männer, Menschen aus unterschiedlichen Ländern, Touristen und Flaneure, Passanten und Einwohner, und es sind nicht nur Christinnen und Christen, die die offene Kirche besuchen. Es sind Menschen, die nicht unbedingt auch am Sonntagmorgen im Gottesdienst zu finden sind, die sich aber durch ihren Besuch der Kirche auf ihre eigene Art und Weise und in ihrem eigenem Tempo neu an Gott, den Glauben, die Kirche "herantasten".

1376057185.xs_thumb-

QR-Code für Mahnmal aktiviert

Seit Anfang Juni 2015 muss sich niemand mehr, sofern er/sie ein Smartphone/Tablet dabei hat, irritiert fragen, was es denn wohl mit dem interessanten "Steinhaufen" gleich neben der Kirche auf dem Kirchplatz von St. Andreas auf sich hat.
Mit dem sprichwörtlichen Klick gelangt man nun über einen QR-Code (angebracht auf einer, durch die Firma Haun gestifteten Stele) zu allen wichtigen Informationen über das Mahnmal "Wurzel des Glaubens", das in den Jahren 1997/98 auf Initiative von Pastor Löber von jüdischen und christlichen Jugendlichen hier errichtet wurde.
1436444586.medium

Bild: Doppelpunkt

1376057185.xs_thumb-
St. Andreas und St. Petrus Springe

Gottesdienstzeiten

Jeweils sonntags wird bei St. Petrus um 9:30 Uhr und bei St. Andreas ab 11:00 Uhr Gottesdienst gefeiert. Dadurch ist es möglich, sich einen gemeinsamen hauptberuflichen Kirchenmusiker zu teilen, der dann sonntags während beider Gottesdienste Orgel spielen kann.
Die kirchenmusikalische Arbeit liegt Gemeindegrenzen übergreifend damit in den Händen einer Person.
So soll nicht nur ein attraktives Angebot gestaltet werden, sondern die Gemeindeglieder haben eine Wahlmöglichkeit, welche Uhrzeit für den Sonntags-Kirchgang besser passt.
Die Entscheidung der beiden Kirchenvorstände ist nicht durch Sparzwänge motiviert worden, sondern sie haben sich zu dieser Veränderung entschieden, um die Zusammenarbeit zu stärken und um sowohl Frühaufsteher als auch Sonntagsmorgensfamilienfrühstücker einzuladen.

Weitere Posts anzeigen